Energie

Im Arbeitsbereich Energie werden kommunale, gewerbliche und private Aufträge bearbeitet. Den Aspekten einer rationellen Energieverwendung und dem Einsatz erneuerbarer Energieträger in Verbindung mit einer Senkung von Luftbelastungen gilt besondere Aufmerksamkeit. Es steht eine umfangreiche Meßtechnik zur Verfügung. Neben verschiedenen Verfahren zur Messung von Wärme-und Kälteverteilungen können auch Lüftungsanlagen und die elektrische Leistung von Stromverbrauchern untersucht werden. Zusätzlich kann die CO2-Konzentration und der Luftwechsel einzelner von einzelnen Räumen bestimmt werden.

Die kommunalen Aufträge umfassen Projekte zur Fernwärmeversorgung, unter besonderer Berücksichtigung von Emissionsminderungsmaßnahmen und Luftbelastungen, die Nutzung von Biomasse zur Wärmeerzeugung einschließlich der erforderlichen Genehmigungsverfahren (z.B. 1. Strohheizwerk der Bundesrepublik), Wirtschaftlichkeitsvergleiche und Finanzierungsplanungen sowie die Einwerbung von Fördermitteln.

Bei der gewerblichen Energieberatung stehen die systematische Erfassung von Energieflüssen und hydraulische Untersuchungen im Zuge von Schwachstellenanalysen und zur Beseitigung von Versorgungsmängeln im Vordergrund. Die Fehlerbeseitigung kann häufig kostengünstig mit einer Optimierung der Produktionsprozesse, einer Senkung der Energieverbräuche und dem Einsatz regenerativer Energieträger verbunden werden.

Bei der privaten Energienutzung stehen die Potentiale zur Energieeinsparung und Nutzung regenerativer Energie sowohl bei Neubauten als auch bei der Sanierung im Vordergrund. Die Erstellung des Hamburger Energiepasses, als lizensiertes Energiepassbüro, und die Erstellung von Energieausweisen nach der EnEV können durch bauphysikalische Untersuchungen wie auch eine Bauthermograpie ergänzt werden.

Im Zusammenhang mit der Entwicklung von Verfahren zur Kompostwärmenutzung wurden eine umfassende Meßwerterfassung aufgebaut und betreut. Für die Untersuchung von Durchflüssen in Wärme- und Kälteverteilungen stehen bis zu 9 Durchflussmessgeräte auf der Basis von Ultraschall zur Verfügung.

Optimierung von Antrieben: Bei Pumpen und Gebläsen kann der Energieverbrauch durch Messung von Durchfluß, Differenzdruck und elektrischer Leistung durch eine Strömungsregelung minimiert werden. Der Wärmebedarf und die erforderliche Pumpleistung in bestehenden Systemen können ohne Eingriffe in das System gemessen und dokumentiert werden.